Als Roberto Alves fünf Jahre alt war, wanderte seine Familie in die USA aus und ließ sich in Danbury nieder. Jetzt kandidiert er für die Führung der Stadt. Er spricht über seine Vision für Danbury – seine Schulen, seine unglaubliche Vielfalt und sein erstaunliches Potenzial. Dann ist da noch die Trashers-Dokumentation …