16. August 2016/News

Potenzieller CT-GOP-Kandidat McCaughey sagt, Muslime seien Vergewaltiger, verteidigt Trumps muslimisches Verbot

Betsy McCaughey, eine ehemalige New Yorker Vizegouverneurin, die in Kreisen der GOP von Connecticut oft als potenzielle zukünftige Kandidatin erwähnt wird, ging heute Morgen in den Äther. In einem bizarren Auftritt bei CNN Neuer TagSie argumentierte, dass muslimische Einwanderer Vergewaltiger seien und bezeichnete Donald Trumps vorgeschlagenes Verbot von Muslimen als „umsichtig“.

Die Connecticut Republican Party umarmte McCaughey, sie zu Wort kommen lassen an die Connecticut-Delegation beim Republican National Convention. Werden JR Romano und die GOP von Connecticut weiterhin zu McCaughey stehen, nachdem sie im nationalen Fernsehen völlige Bigotterie zur Schau gestellt hat?

 

„Wer glaubt, Donald Trump sei der einzige Republikaner, der Rassismus, Hass und Angst verbreitet, der irrt gewaltig. Der Trumpismus erstreckt sich weit in die Republikanische Partei von Connecticut und auf GOP-Kandidaten auf und ab. Die Bewohner von Connecticut verdienen etwas Besseres als die bigotte Rhetorik und rückschrittliche Politik der Trump-Republikaner.“ – Leigh Appleby, Sprecher der Demokratischen Partei von Connecticut