6. Mai 2016/Nachricht

Die Romano-Trump-Kernschmelze geht weiter

Ist das ein Witz? Sie ermutigen ihre Unterstützer tatsächlich dazu, einen Reporter direkt einzuschüchtern?

Erinnert uns an jemanden …

Das Trump-CT GOP-Playbook überrascht immer wieder.

---- Weitergeleitete Nachricht ----
Ab: JR Romano <[E-Mail geschützt] >
Datum: Freitag, 6. Mai 2016
Thema: Genug?
An: CT Dems

 Ich habe genug von der unfairen, voreingenommenen Medienberichterstattung über unsere Partei und unsere Kandidaten.

Deshalb stehe ich auf und sage „NICHT MEHR!“

Sie haben vielleicht die heutige Geschichte über meine Entscheidung gesehen, einen berüchtigten antirepublikanischen Klatschblogger daran zu hindern, als sogenannter „Journalist“ über unseren Staatskonvent zu berichten.

Nun, wenn Sie sich nicht an journalistische Standards halten, dann sind Sie für mich kein Journalist.

Lassen Sie es mich klarstellen – die Hearst Media Group ist nicht von unserem Kongress ausgeschlossen, aber ich fordere, dass unsere Kandidaten von jemandem mit journalistischer Integrität abgedeckt werden.

Mir ist klar, dass es in den Medien gute und schlechte Tage geben wird, aber wir sind es leid, von Neil Vigdors kleinlichem Klatsch beschmutzt zu werden. Ich bin verpflichtet, diese Partei zu verteidigen.

Wirst du mit mir aufstehen und gegen das unverschämte Boulevardblatt-Muckraken ankämpfen?

E-Mail an Neil Vigdor und sagen Sie ihm, dass Sie in diesem Kampf mit mir sind! Sagen Sie ihm, er soll die Republikaner fair und gleich behandeln, oder er ist kein Journalist.

Danke, dass Sie sich für Fairness einsetzen!

JR

ps – Könnten Sie, nachdem Sie Neil eine E-Mail geschickt haben, $5, $10 oder sogar $25 beisteuern, um uns zu helfen, den Kampf gegen liberale Voreingenommenheit aufrechtzuerhalten?